Home
Kontakt Angebot Über uns Referenzen Umweltschutz Schimmel
Links
   
   
   Schimmelpilzsanierung
   
   
 

Zum vergrössern Klicken

 

Seit Januar 2012 bieten wir Beratung im Bereich Schimmelpilzsanierungen an.

Speziell für Sie haben wir uns an einem zweitägigen Seminar mit Referenten von der SUVA und dem Schweizerischen Maler- und Gipserunternehmer-Verband weitergebildet, um Ihnen Langfristige Lösungen anzubieten.

 

   
   
 

 Kleinflächiger dichter Schimmelbefall bis ca. 10 x 10 cm oder oberflächlicher,

 fleckiger Schimmelbefall bis 0,5 m2 ist kein Grund zur Sorge, muss jedoch

 unbedingt durch einen Fachmann beurteilt und behandelt werden!

 In der Regel genügt hier eine oberflächliche Abtötung der Schimmelsporen und ein 

 Neuanstrich. Eine weitere Abklärung der Ursache des Schimmelbewuchs ist

 unbedingt notwendig!

   
   
   
 

Dichter Schimmelbefall über 10 x 10 cm, oberflächlicher,  fleckiger Schimmelbefall über 0,5 m2, Schimmelbefall an mehreren Stellen in einem Raum oder Schimmelbewuchs in tieferen Schichten muss umgehend durch einen Fachmann beurteilt und umgehend behandelt werden. In einem ersten Schritt müssen die Schimmelpilzsporen abgetötet werden. Nach der Abklärung und Behebung der Schadensursache kann mit einer umfassenden Sanierung der Bausubstanz begonnen werden.

   
   
   
 

Zum vergrössern Klicken

Schimmelpilze benötigen fürs Wachstum vor allem Feuchtigkeit und Nährstoffe. Für eine langfristige Schimmelsanierung muss die Ursache für die Entstehung des Schimmels unbedingt ermittelt und behoben werden. In den meisten Fällen ist eine hohe Luftfeuchtigkeit in Kombination mit einer Unterschreitung des Taupunktes an Aussenwänden die Ursache. Es kann jedoch auch durch einen Wasserschaden oder Feuchtigkeit aus dem Erdreich Schimmel entstehen.

 

Mit unseren Messgeräten messen wir das Raumklima (Temperatur / Luftfeuchtigkeit), die Oberflächentemperatur und die Feuchtigkeit im Mauerwerk.

Aufgrund dieser Daten beraten wir Sie gerne über das ideale Vorgehen und die nötigen Massnahmen.